Vergleich: Batteriebank mit neuen Carbon-AGM Batterien?!

Bei einer Gegenüberstellung von LiFeP04 und AGM Versorgerbatterien steht mittlerweile der Sieger für viele fest. Aber wie sieht es bei einer Gegenüberstellung mit den bereits bewährten Carbon-AGM Batterien aus, die laut Hersteller bis zu 400 mal unbeschadet tiefenentladen werden können? Hier ein paar Daten von 200 Ah Versorgungsbatterien von Accurat zum Vergleich:

TypAccurat Traction Blei-Säure 200 AhAccurat Traction GEL 230 AhAccurat Traction AGM 205 AhAccurat Traction Carbon AGM 200 AhAccurat Traction LiFePO4 200 AhFaktor LiFePO4/ Carbon AGM
Preis192,02 386,99 251,50346,841.264,30 3,6
Zyklen bei 50 % Entladung4007006009005.0005,6
Zyklen bei 80 % Entladung4004006003.0005
Zyklen bei 100 % Entladung2504001.5003,75
Gewicht46,8 kg60,0 kg56,8 kg51 kg25 kg0,5

Auch hier schneidet im Vergleich die LiFePO4 sehr gut ab. Aber wir benötigen keine 5.000 Zyklen, sondern eine hohe Reserve, falls sich am Ankerplatz die Sonne für längere Zeit nicht blicken lässt. Dafür benötigen wir zwei 170 Ah Batterien und geben lieber nur 600 Euro für zwei Carbon AGM Batterien aus, anstelle von 2.000 Euro für zwei 150 Ah LiFePO4 Batterien. Und zur Vervollständigung auch noch ein Vergleich der Accurat Carbon AGM Batterie mit Victron Energy Blei-Batterien:

Typ Victron Deep Cycle BAT412151084 AGM 165 AhVictron Deep Cycle BAT412151104 GEL 165 AhVictron Super Cycle BAT412117081 Super AGM 170 AhVictron Bleikohlenstoff BAT612116081 Carbon AGM 160 Ah  Accurat Traction Carbon AGM 170 AhFaktor Victron Kohlenstoff/ Accurat Carbon AGM
Preis420,04430,90468,35476,27301,601,58
bei 30 % Entla-dung1.5001.800  1.450 
bei 40 % Entla-dung  1.0001.400  
bei 50 % Entla-dung600750  900 
bei 60 % Entla-dung  7001.000  
bei 80 % Entla-dung400500  600 
bei 100 % Entla-dung3005004001,25
Gewicht47 kg48 kg45 kg55 kg41 kg1,34

Aufgrund des Gewichts gehe ich davon aus, dass die Leistungsangaben von Victron Energie glaubwürdiger sind, aber die rechtfertigen für mich nicht den Preisaufschlag von 58 %. Es ist eben auch ein Unterschied, ob jemand hohe Kosten für Vertriebsstrukturen und Marketing hat oder ob es sich um eine Hausmarke eines Importeurs mit eigenem Online-Shop handelt, wie in diesem Fall die Marke Accurat von autobatterienbilliger.de. Dort habe ich 2014 auch meine beiden 180 Ah Markenbatterien von Banner gekauft und da es problemlos geklappt hat, spricht für mich nichts dagegen, wieder dort zu bestellen.

Fazit für unsere Batterieversorgung an Bord

Unsere zwei Blei-Säure-Batterien werden durch zwei Carbon-AGM-Batterien ersetzt. Die Blei-Säure-Batterien hatten eine angegebene Kapazität von zusammen 360 Ah, wovon aber nur mit maximal 50 % effektiv gerechnet werden konnte, als sie neu waren. Die neuen Carbon-AGM haben eine um 30 % höhere Kapazität und können sogar bis zu 400 mal tiefenentladen werden. Dafür kosten sie aber auch mehr als normale AGM und sind wesentlich günstiger als LifE04 Batterien. Ich plane also die Anschaffung von zwei 170 Ah Carbon AGM Batterien für je 300 Euro.

Reserve-Batteriebank: Unsere Reserve-Batteriebank, an der auch die Ankerwinde angeschlossen ist, besteht aus zwei sehr langlebigen 150 Ah AGM Batterien, die kaum mit Ladezyklen belastet wurden. Sie werden effektiv aufgrund ihres Alters noch zusammen eine effektive Kapazität von ca. 100 Ah besitzen. Von daher möchte ich sie noch nicht ersetzen.

Hier ist das Datenblatt der neuen Carbon Batterien: